Wärmetherapie für die Muskeln

Schmerzhafte Muskelanspannungen entstehen aus einer fehlerhaften Belastung oder schlechten Haltung, wobei die Muskeln sich verhärten und der Kreislauf verschwächt sich. Wärmetherapie bewirkt in den Geweben eine Beschleunigung des Kreislaufs, Öffnen der Kapillare, Zunahme der Dehnbarkeit der Gewebe sowie Auslösen der Muskelanspannung. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass entzündete Muskeln nicht mit Wärme behandeln dürfen, da Wärme das Verbreiten der Entzündung beschleunigt.

In der Wärmetherapie kann sogar mit kleinen Temperaturveränderungen wesentlich die Stoffwechselung des Gewebes angeregt werden.  Das beste Ergebnis wird erzielt, wenn Wärmetherapie in regelmäßigen Abständen durchgeführt wird. Außer einer lokalen Wärmebehandlung können Reflexeffekte auch in tiefere Gewebe erzielt werden. Zur Unterstützung der Wärmetherapie ist es wichtig an eine leichte Bewegung, die zur Auslösung der Muskelanspannung beiträgt, zu erinnern.

 

Welche Cool-X-Produkte sollte man in der Wärmetherapie nutzen?

Cool-X Wärmeumschlag ist eine hervorragende Hilfe zur Behandlung von Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Muskelschmerzen und verschiedener Gelenkschmerzen. Wärmetherapie entspannt Muskeln und beschleunigt den Stoffwechsel von Muskeln.

Mit Hilfe des Cool-X Hot Balsams können schmerzende Muskeln vor einer neuen sportlichen Leistung aufgelockert und aufgewärmt werden. Der Wärmebalsam fördert den Kreislauf und regt den Muskelstoffwechsel an. Cool-X Beruhigende Kräutercreme ist wiederrum Entspannung der Füße z.B. nach der Arbeit bestimmt. Kräutercreme wärmt auch frierende Füße, indem sie den Kreislauf fördert.